Shopware 5.2 – der Final Release ist da!

Die lang ersehnte neue Version von Shopware ist da! Wie sich bereits abgezeichnet hatte (wir berichteten), ist Shopware 5.2 nicht einfach nur ein Routineupdate: Mit einem großen Schritt in Richtung Open Source und vielen neuen Funktionen hat man fast das Gefühl, eine neue Software vor sich zu haben!

Doch keine Sorge: Shopware 5.2 macht nicht nur vieles anders, sondern vor allem alles besser. TIKAL Communication erläutert Ihnen in diesem Artikel, was Sie mit der Version 5.2 erwartet und warum sich das Update lohnt.

Die neuen Einkaufswelten

Auf einen Blick:

  • Intuitive Erstellung neuer Einkaufswelten per Drag & Drop (ohne Programmierkenntnisse)
  • Responsive Anpassung von Bildern für unterschiedliche Endgeräte (Computer, Tablet, Handy)
  • Storytelling-Elemente für ein „emotionaleres“ Einkaufserlebnis (Sideview, Quickview u.a.)
  • Werkzeug für die Erstellung responsiver Banner
  • Vordefinierte Produktstreams für eine hohe Kundenrelevanz

Das Erstellen neuer Einkaufswelten ist jetzt noch einfacher geworden: Völlig ohne Programmierkenntnisse bauen Sie im Backend von Shopware stylishe Landingpages für Ihren Kunden. Dabei kommt ein schachbrettartiges Gestaltungsraster zum Einsatz, auf das Sie aus der Sidebar per Drag & Drop Bilder, Videos und Texte hinüberziehen. Das Ergebnis erinnert an neuere Windows-Versionen: Eine schicke, minimalistische Kacheloptik, die Ihre Kunden begeistern wird!

Apropos Begeisterung: Shopware 5.2 setzt auch ansonsten auf eine emotionale Ansprache Ihres Kunden. Wo es früher nur darum ging, den User auf die relevante Übersichtsseite mit Produkten zu leiten, soll der Konsument jetzt aktiv einbezogen werden. Erreicht wird das durch die sog. Storytelling-Features von Shopware: Produktseiten können durch einen „chronologischen“ Aufbau, Einsatz multimedialer Elemente und versteckte Gimmicks zum Aufspüren bereichert werden. Nehmen Sie Ihren Kunden mit auf eine Reise – ganz so, als ob Sie ihn durch Ihr liebevoll gestaltetes Ladengeschäft führen würden.

Die neue Shopware ERP

Auf einen Blick:

  • Integrierte Warenwirtschaft im Backend (Pickware-Basis-Version)
  • Alle wichtigen Funktionen: Lieferantenbestellwesen, Bestandsübersicht, detaillierte Auswertungsmöglichkeiten, korrekte Abbildung von Teilstornos u.v.m.
  • Unkomplizierte Inventur
  • Integrierter Etikettendruck
  • Automatisierte Bestellvorschläge
  • Pick- und Packzeiten je Mitarbeiter

Mit Integration der Basis-Version von Pickware kommt Shopware nun standardmäßig mit einer leistungsfähigen Warenwirtschaft. Darauf haben Shopware-User lange gewartet: Verfolgen Sie alle Warenein- und ausgänge zentral aus dem Backend; ordnen Sie Artikel Lieferanten zu und bestellen Sie direkt aus dem Backend heraus nach; behalten Sie den Überblick, indem Sie z.B. den Gewinn pro Artikel oder die Retourenquote erfassen.

Die neue Warenwirtschaft von Shopware trägt entscheidend dazu bei, alle für Sie wichtigen Schnittstellen an einem Ort zu vereinen: Das spart Ihnen in der Praxis Zeit und Nerven!

Das neue Shopping Advisor – Plugin

Auf einen Blick:

  • Abfrage von Kundenwünschen über eine Sidebar
  • Tool zur Erstellung von automatisierten Schritt-für-Schritt-Beratern
  • Einbindung passender Product-Streams

Online-Shopping mit persönlicher Beratung („Curated Shopping“) ist der große neue Trend im Bereich eCommerce. Shopware trägt diesem Umstand Rechnung, indem es die Version 5.2 mit dem Premiumplugin „Shopping Advisor“ ausstattet. Über eine Sidebar mit Dropdown-Menüs fragen Sie automatisch die Wünsche und Vorlieben Ihres Kunden ab und geben anschließend passende Produktempfehlungen. Alternativ können Sie auch einen visuell-gestützten Schritt-für-Schritt-Berater vorbereiten, um Kunde und Produkt zusammenzuführen; das macht z.B. für Online-Shops im Bereich Mode sehr viel Sinn.

Das neue Custom Products – Plugin

Auf einen Blick:

  • Einfache Verwaltung von individuell gestaltbaren Produkten
  • Eigenschaftsfelder wie Name oder Datum können frei definiert werden
  • Reichweitenstärkung durch Permalinks (für die Weitergabe an Freunde oder Familie)

Ein anderer wichtiger Trend im Bereich eCommerce: Personalisierte Geschenke. Auch hier erkennt Shopware die Zeichen der Zeit und integriert ab der Version 5.2 das sog. Custom Products – Plugin fest ins Backend. Eine Kaffeetasse mit Wunschaufdruck erstellt Ihr Kunde jetzt genauso einfach wie das Fußballtrikot mit seinem Namen auf dem Rücken. Der sehr userfreundlich-gehaltene Step-by-Step-Modus begleitet den Kunden auf dem Weg zum personalisierten Wunschartikel und updatet den Produktpreis mit jeder vorgenommenen Änderung. Produkte von der Stange waren gestern: Mit Custom Products erschließen sich für Sie als Shopbetreiber ganz neue Umsatzchancen!

Weitere Vorteile des Final Release:

  • Die Verschlüsselung für Premium-Plugins durch ionCube wird aufgehoben – eine große Erleichterung für Entwickler!
  • Legen Sie so viele kostenlose Subshops mit eigener URL an wie Sie möchten!
  • Umfassende Code-Refaktorierung für ein aufgeräumtes Shopware 5.2
  • Automatische Übersetzung von Texten im Backend, für internationale Einkaufswelten!
  • Verbesserte Vorschaufunktion für die Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten
  • Verbesserte Adressverwaltung: Kunden können jetzt auch alternative Lieferadressen angeben

Fazit

Das neue Shopware überzeugt auf ganzer Linie: Insbesondere das ERP und die verbesserten Einkaufswelten machen Shopbetreibern den Betrieb und die Verwaltung ihres Online-Shops wesentlich leichter. Praktisch alle shoprelevanten Prozesse können nun zentral aus dem Shopware-Backend gesteuert und mitverfolgt werden – effizienter geht es nicht.

Gleichzeitig gelingt es Shopware 5.2 unter Verwendung der neuen Storytelling-Elemente ein völlig neues Einkaufserlebnis für den Kunden zu erschaffen. Der Kunde klickt sich nicht länger durch lange Produktlisten immer gleich aussehender 0815-Shops – er wird stattdessen zum Mitmachen und Erkunden aufgefordert. Diese emotionale Ansprache ist das Shoppingmodell der Zukunft und Shopware hat hier die Weichen richtig gestellt.

In dieselbe Richtung weisen auch die beiden Premiumplugins: Individuelle Kundenberatung und die Möglichkeit, Produkte zu personalisieren setzen ein deutliches Zeichen gegen anonyme Standardshop mit Produkten von der Stange.

Wer sichergehen möchte, den Anschluss an diese grundlegenden Online-Shopping-Trends nicht zu verpassen, dem raten wir zum Update auf Shopware 5.2.