Online-Marketing

Online-Marketing ist in jeder Beziehung ein sensibles Thema.

Einerseits hängt der Erfolg Ihres Shops wesentlich davon ab, welche Online-Marketing-Maßnahmen Sie durchführen: Das beste Produkt oder der beste Shop nützen Ihnen nichts, wenn keiner davon weiß. Andererseits wird in keinem anderen Bereich seit Jahren so viel Geld verschleudert, wie im Bereich Online-Marketing.

Gefahrenquelle Online-Marketing

Shopagenturen nutzen die Unwissenheit Ihrer Kunden gerne gezielt aus: Über kostspielige Laufzeitverträge werden die Kunden langfristig an die Agentur gekettet; de facto bringen die durchgeführten Online-Marketing-Maßnahmen aber keinen Return-on-Investment.

Aber weil viele Kunden nicht wissen, was Online-Marketing eigentlich umfasst, kommen Agenturen damit durch.

Damit Sie gegen solchen Missbrauch gewappnet sind, stellen wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Elemente effektiven Online-Marketings vor.

Die Elemente effektiven Online-Marketings

Online-Marketing ist eigentlich ein Sammelbegriff: Dahinter verbergen sich mehrere „Teildisziplinen“, die ganz unterschiedliche Ansätze verfolgen, um Ihrem Unternehmen mehr Bekanntheit zu verschaffen. Die wichtigsten dieser Disziplinen sind:

Search Engine
Optimization

(SEO)

Search Engine Optimization (deutsch: Suchmaschinenoptimierung) umfasst Maßnahmen, die dazu dienen, Ihren Shop in den Google-Suchergebnissen weiter nach oben rutschen zu lassen. Warum ist das wichtig? Je weiter vorne Sie auf Seite 1 der Google-Suchergebnisse erscheinen, desto mehr Besucher erhält Ihre Webseite – und desto mehr Umsatz machen Sie.

Wie erreicht man das? Da wären zunächst die „Basics“ – Onpage- und Offpage-Optimierung.

In der Vergangenheit bedeutete Onpage-Optimierung, bestimmte Keywords häufig zu nennen. Diese Zeiten sind allerdings vorbei: Heute steht die Qualität des Contents im Vordergrund. Es geht darum, hochwertige Inhalte bereitzustellen, die intensiv von Ihren Besuchern genutzt werden. Seiten, die das tun, belohnt Google mit besseren Rankings. Insofern ist die die Onpage-Optimierung heute wichtiger als die Offpage-Optimierung.

Aber auch bei der Offpage-Optimierung hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Früher kam alles darauf an, wie viele Backlinks (=Links von anderen Seiten) auf Ihre Seite verwiesen. Die Idee dahinter: Jeder Link einer anderen Seite ist ein Art Empfehlung. Das hatte zur Folge, dass bestimmte Agenturen sich darauf spezialisierten, Backlinks künstlich zu erzeugen; z.T. wird damit auch heute noch geworben. Wir müssen Ihnen von diesen „Backlink-Farmen“ aber unbedingt abraten! Google hat viel dazugelernt und erkennt solche künstlichen Empfehlungen mittlerweile. Konzentrieren Sie sich also lieber darauf, hochwertige Inhalte zu erstellen, und diese über ausgefeiltes Social-Media-Marketing zu verbreiten. So erlangen Sie langfristig wertvolle, echte Backlinks!

Doch das ist erst der Anfang: Fortgeschrittene SEO-Maßnahmen befassen sich z.B. auch mit der Frage, wie Ihre Produkte auf Marktplätzen wie Amazon leichter gefunden werden – in den Zeiten von Multichannel ein wichtiges Kriterium! Auch fortgeschrittenes Content-Marketing, das auf Erkenntnissen aus den Neurowissenschaften aufbaut, ist ein Bestandteil von „Advanced SEO“. Durch emotionales Storytelling erreichen Sie, dass Ihre Kunden noch schneller und immer wieder bei Ihnen kaufen!

Search Engine
Advertising /
Google AdWords

(SEA)

Allerdings braucht es seine Zeit, manchmal Jahre, bis die genannten SEO-Maßnahmen zu greifen beginnen. Um in der Zwischenzeit nicht leer auszugehen, empfiehlt sich der Rückgriff auf bezahlte Suchmaschinenanzeigen (=Search Engine Advertising).

Das beliebteste Tool hierfür sind Google AdWords, die kostenpflichtige Google-Anzeigenlösung. Hierbei handelt es sich um die Werbung, die ober- und unterhalb der regulären Suchergebnisse erscheint. Als Shopbetreiber können Sie selbst solche gut sichtbaren Anzeigen schalten, um mehr Besucher auf Ihre Webseite zu leiten.

Aber Vorsicht: Die Bedienung und Wartung von Google AdWords hat es in sich. Es gibt viele versteckte Knöpfe und Einstellungen, die Sie ggf. unnötig Geld kosten können. Schon manch ein AdWords-Laie hat hier in kurzer Zeit große Beträge verbrannt!

Facebook-Anzeigen

Der andere große Anbieter im Bereich bezahlte Anzeigen ist Facebook. Kein Wunder: Mit fast 1,5 Milliarden monatlichen Nutzern ist die Plattform ein Traum für Marketing-Maßnahmen. Der besondere Clou: Facebook-Anzeigen sind hochgradig zielgruppengerichtet. Sie können z.B. festlegen, dass Ihr Luxus-Grill nur männlichen Usern im Alter zwischen 45 und 65 angezeigt werden soll, die in ihrem Profil als Hobby „BBQ“ angegeben haben!

E-Mail-Marketing

Häufig übersehen, und dabei eine der besten Online-Marketing-Maßnahmen überhaupt. Sammeln Sie die E-Mail-Adressen Ihrer Kunden ein und verschicken Sie regelmäßig Newsletter, die informieren, unterhalten und Lust darauf machen, Ihre Produkte zu kaufen. Dadurch, dass Sie es in der Hand haben, aktiv auf Ihre Kunden zuzugehen, weist E-Mail-Marketing eine besonders hohe Conversion-Rate auf!

Zertifikate

Aber wie entscheiden Sie nun, ob eine Agentur seriöses Online-Marketing betreibt, oder nur auf das schnelle Geld aus ist? Ein guter erster Anhaltspunkt sind die sog. Google-Zertifikate im Rahmen des Google Partner Programmes. Dabei handelt es sich um Qualitätssiegel für Agenturen, die für verschiedene Online-Marketing-Bereiche ausgestellt werden. Nur Agenturen, die sich fortlaufend einer umfassenden Prüfung unterzogen haben, erhalten die begehrten Siegel von Google!

Vergleichen Sie zusätzlich die Qualifikation, über wie viele Google-Zertifikate verfügt die Agentur. Sie werden schnell feststellen, dass die meisten Agenturen nur mit 1-2 Zertifikaten aufwarten können.

TIKAL Communication verfügt über ALLE Google-Zertifikate im Rahmen des Google Partner Programmes und unterzieht sich fortlaufend einer umfassenden Prüfung.

Fazit

Ohne Online-Marketing geht es nicht: Sie müssen die Welt wissen lassen, dass Ihr Unternehmen existiert. Achten Sie aber darauf, welche Maßnahmen durchgeführt werden und ob eine echter Return-On-Investment zu verzeichnen ist!
Oder noch besser: Wenden Sie sich an TIKAL Communication, die etwas andere E-Commerce-Agentur.

Unser Vorgehen in Sachen Online-Marketing:

Keine Laufzeitverträge

Volle Kostenkontrolle

Regelmäßige Erfolgsberichte

So minimieren wir das Risiko für Sie und schaffen gleichzeitig höchste Transparenz!

Neugierig geworden?

Dann machen Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch aus, um herauszufinden, wie Online-Marketing Ihren Umsatz vervielfachen kann!

7 + 1 = ?

FINDEN SIE UNS AUCH AUF: